Richard Baxter
Das Predigeramt aus der Sicht eines Puritaners

Das Predigeramt aus der Sicht eines Puritaners

In diesem Band deckt Baxter das Verderben schonungslos auf, was er auch unter den gläubigen Dienern am Wort noch findet und hält ihnen den untrüglichen Spiegel des Wortes Gottes vor das Gesicht. Aber bei aller gewaltigen Strenge durchzieht sein Reden doch der Hauch himmlischer Liebe, von welchem das heilige Feuer in seiner Brust angefacht wurde, das Verirrte zurückzubringen, das Verwundete zu heilen und den Schwachen zu trösten.

Der Übersetzer: Hier wird dem Leser ein Buch dargeboten, das an ergreifender Wahrheit, gewaltigem Ernst und echter Salbung nicht viele seinesgleichen hat. Richard Baxter deckt schonungslos das Verderben auf, was er auch unter den gläubigen Dienern des Herrn noch findet; er ermahnt sie streng, damit sie gesund werden im Glauben, und hält ihnen den untrüglichen Spiegel des ewigen Wortes vors Angesicht. Aber bei aller gewaltigen Strenge durchzieht sein Reden doch der Hauch himmlischer Liebe, welche das heilige Feuer in seiner Brust angefacht hatte. So spürt man diesem wahren Nachfolger auch bald ab, dass das Ziel aller seiner Ermahnungsreden das Verlangen nach der Seligkeit seiner Miterlösten - in und außerhalb seines Predigtamtes - ist.

Es ist ein herzergreifender Aufruf an das Gewissen eines jeden Dieners Christi sowie dessen vorrangige Pflichten seines Dienstes.

Hardcover 160 Seiten

Preis 11,50 €

Produktübersicht
Ihr Warenkorb
AGB Datenschutz



GateWay e.V.